Interfraktioneller Antrag bzgl. Aufstellung von City-Tree-Elementen an geeigneten Stellen im Stadtgebiet

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Schuchardt,

hiermit stellen die Unterzeichner folgenden Antrag:

Die Stadt Würzburg nimmt Verhandlungen mit der Firma Green City Solutions (GCS) auf, um die auf der Landesgartenschau präsentierten City-Tree Elemente, möglichst kostenneutral für ein Jahr zur Verfügung gestellt zu bekommen. Die Elemente sollen an geeigneten Standorten in der Innenstadt aufgestellt und die Wirkung ausgewertet werden.

Begründung:

Der sogenannte City-Tree ist eine neuartige Konstruktion zur Luftverbesserung, mit einer Grundfläche von zwei mal drei Metern und einer Höhe von ca. vier Metern. An der senkrechten, fast quadratischen, Fläche sind speziell ausgewählte Moose angesiedelt, die insgesamt zwölf Quadratmeter Grünfläche bilden. Die City-Tree Elemente sind geeignet Stickoxid, Feinstäube und Kohlendioxid aus der Luft zu filtern.

Darüber hinaus haben sie einen positiven, weil kühlenden Effekt auf das Stadtklima. Geeignete Standorte wären Grombühlstraße, Schweinfurter Straße oder Theaterstraße. Es geht nicht darum Bäume zu ersetzen oder weniger anzupflanzen. Ziel soll es vielmehr sein, alle Möglichkeiten zu prüfen, die Luftqualität und das Stadtklima in Würzburg nachhaltig zu verbessern, auch dort wo sonst keine Begrünung möglich ist.

Joachim Spatz, Stadtrat FDP

Heinz Braun und Fraktion ÖDP

Wolfgang Roth und Fraktion CSU

Lore Körber-Becker und Fraktion SPD

Barbara Lehrieder und Fraktion Grüne

Uwe Dolata und Fraktion FWG

Jürgen Weber und Fraktion WL

Wolfgang Baumann, Stadtrat ZfW

Charlotte Schloßareck, Stadträtin Bürgerforum

Sebastian Roth, Stadtrat Die Linke

Antrag79-18

Kommentare sind geschlossen.