Betreff: Zukünftige Nutzung der Leigthon-Barracks nach Abzug der Amerikaner

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

vor kurzem konnte man den Würzburger Medien entnehmen, dass Sie bezüglich einer künftigen Nutzung der Leighthon-Barracks nach dem Abzug der US-Streitkräfte mit der Universität gesprochen ha-ben. Was heißt das konkret? Was passiert mit den dann leer stehenden Wohnblocks und Einfamilienhäusern? Wie wird die bestehende Infrastruktur (z.B. Krankenhaus, Schulen, Kindergärten, Turnhallen, Sportplätze, größtes europäisches Einkaufszentrum, Kirche) genutzt? Was geschieht mit den riesigen unbebauten Flächen? Gibt es diesbezüglich bereits konkrete Vorstellungen und Pläne oder läuft das Ganze ähnlich ab wie bei den Kasernen in der Zellerau und der Veitshöchheimer Straße?

Aus diesem Grund beantragt das Bürgerforum Würzburg:

Die Stadt Würzburg möge den Stadtrat umgehend über den aktuellen Sachstand zu möglichen Nutzungskonzepten für alle Konversionsflächen im Bereich der Stadt Würzburg informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Erich Felgenhauer
Fraktionsvorsitzender

Manfred Renner
Stellv. Fraktionsvorsitzender

Charlotte Schloßareck
Vorsitzende Bürgerforum Würzburg e.V.